Martinimarkt - Die Entstehung!

Der 11. November erinnert traditionell an Martin von Tours. Er wurde Anfang des 4. Jahrhunderts in Ungarn geboren. Während seiner Zeit als römischer Legionär nahm er den christlichen Glauben an und wurde später Bischof von Tours. Die Legende besagt, in einer sehr kalten Nacht, ritt Martin von Tours an einem Bettler vorbei. Dieser bat ihn um Hilfe.
Aus Mitleid zum Bettler überließ er ihm einen Teil des Umhanges und rettete somit sein Leben. Als er am 11.11.397 n.Chr. verstarb, wurde er heiliggesprochen und ging als Sankt Martin in die Geschichte ein. An seinem Todestag, welcher gleichzeitig auf das mittelalterliche Ende des bäuerlichen Arbeitsjahres fällt, gibt es seit Jahrhunderten fröhliche Feste, die wir heute noch in vielen Regionen finden. Traditionell wird dazu die Martins Gans zubereitet.
Auch Neuruppin feiert seit nunmehr 360 Jahren den "Martinimarkt" in der Fontanestadt. Vom 30. Oktober bis zum 08. November 2015 herrscht wieder ein kunterbuntes Karussellvergnügen für Groß und Klein in der Innenstadt. Über 100 Attraktionen erwarten die Besucher auf dem größten Jahrmarkt im Nordwesten Brandenburgs. Der Eintritt ist wie jedes Mal kostenfrei.

Neuruppin um 1694

Verzeichnis

Martinimarkt Öffnungszeiten


Freitag 28.10.16
von 18:00 bis 24:00 Uhr (Erster Tag)

Samstag 29.10.16
von 14:00 bis 24:00 Uhr

Sonntag - Donnerstag 30.10.-03.11.16
von 14:00 bis 22:00 Uhr

Freitag 04.11.16
von 10:00 bis 24:00 Uhr

Samstag 05.11.16
von 14:00 bis 24:00 Uhr

Sonntag 06.11.16
von 14:00 bis 20:00 Uhr (Letzter Tag)

Kontakt

Unsere Support-Zeiten:
Mo - Fr: von 16:00 bis 22:00 Uhr
Sa - So: von 14:00 bis 20:00 Uhr
Unsere Support-Email:
kontakt@martinimarkt-neuruppin.de
(Bitte keine Bewerbungsanfragen!)